Poetry-Slam im Jugendclubhaus


Beim Poetry-Slam treten Poet/innen einzeln oder im Team, mit selbst verfassten Texten gegeneinander an. Damit wird an antike und mittelalterliche Traditionen wie Dichter- und Rednerwettstreite sowie Sängerkriege angeknüpft. Der Wettbewerbsaspekt besitzt einen spielerischen Charakter. Das Publikum bildet die Jury und entscheidet via Applaus und/oder anderer Abstimmungsmodi, welche/r der teilnehmenden Poet/innen den Wettbewerb gewinnt. Bei diesem Veranstaltungsformat im Jugendclubhaus mit seiner besonderen Form der literarischen Darbietung und Rezeption, hat sich eine selbständige künstlerische Form mit eigener Ästhetik entwickelt, die sich unter den Begriffen „Slam-Poetry“ und „Spoken Word Poetry“ im aktuellen Literatur- und Kleinkunstkanon etabliert hat.„Andreas in der Au“ moderiere den Abend … Poetry-Slam im Jugendclubhaus weiterlesen